Beethoven Konzertzyklus

24. OKTOBER 2020

5. DEZEMBER 2020

NEUER TERMIN: 17. April 2021

16. JANUAR 2021

13. FEBRUAR 2021

27. MÄRZ 2021

8. MAI 2021

„Beethoven und die Nachwelt“: 6

Abgesagt infolge der Massnahmen gegen die Ausbreitung des Virus an der UNI

NEUER TERMIN: 18. Januar 2022

KLEINE AULA DER ALTEN
         KANTONSSCHULE

8. Mai 2021

11.30 UHR

Programm

L.v. Beethoven (1770-1827)

Streichquartett Nr. 11 f-Moll op. 95 “Serioso”

A. Borodin (1833-1887)

Streichquartett Nr. 2 D-Dur

A. Arensky (1861-1906)

Klavierquintett op. 51 D-Dur

 

Amani Quintett

Marina Yakovleva, Violine

Mikhail Yakovlev, Violine

Maria Clement, Bratsche

Lev Sivkov, Cello

Kateryna Tereschenko,Klavier

Das Trio Amani wurde 2017 von der Violinistin Marina Yakovleva, ihrem Bruder Mischa Yakovlev (Violine) und dem Cellist Lev Sivkov gegründet. Genannt wurde das Ensemble nach dem russischen Komponisten Nikolas Amani, dessen Trio die Musiker 2018 entdeckten und etwas später im selben Jahr in Zürich uraufgeführt haben. Nach einer Reihe erfolgreicher Konzerten nahmen Marina, Michail und Lev die erste CD des Ensembles mit dem Titel „Musikalische Raritäten. Streicherkammermusik aus Zürich und St. Petersburg” auf, die Werke für Duett, Streichtrio und Streichquartett enthielt.
Im Jahr 2019 präsentierte das Trio dieses Programm in Konzerten in beiden Herkunftsländern des Komponisten: in Russland und in der Schweiz.
Das Repertoire von Trio Amani enthält eine Vielzahl von Kompositionen für verschiedene Formationen, vom Duo bis Klavierquintett. Um dies zu ermöglichen, schloss sich die Bratschistin Maria Clément und die Pianistin Kateryna Tereshchenko dem Trio an.